Zum Hauptinhalt gehen

Artikel aktualisiert: 10. November 2021

Fügen Sie Sparkcentral ein Twitter-Konto hinzu

Fügen Sie ein Twitter-Konto hinzu, um Engagement und Nachrichten zu Tweets, Retweets, Kommentaren und Direktnachrichten zu verwalten. Da jedes Twitter-Konto seinen eigenen Benutzernamen, seine eigene E-Mail-Adresse und ein eigenes Passwort hat, müssen Twitter-Konten separat hinzugefügt werden.

Einen Twitter-Kanal hinzufügen

  1. Gehen Sie zu Einstellungen, erweitern Sie Kanäle & Geschäftszeite, und wählen Sie dann Kanäle aus.
    Tipp: Stellen Sie sicher, dass Sie bereits in einem separaten Browserfenster beim Twitter-Profil angemeldet sind. Sparkcentral verwendet das Profil, bei dem Sie derzeit in Schritt 3 angemeldet sind.
  2. Wählen Sie Kanal hinzufügen und dann Twitter aus.
  3. Wählen Sie App autorisieren aus, um Sparkcentral zu autorisieren und mit Ihrem Twitter-Konto zu verknüpfen.

Wenn der Autorisierungsprozess abgeschlossen ist, wird das von Ihnen hinzugefügte Twitter-Konto in Sparkcentral als Kanal angezeigt.

Einen Twitter-Kanal bearbeiten

  1. Gehen Sie zu Einstellungen, erweitern Sie Kanäle & Geschäftszeite, und wählen Sie dann Bearbeiten neben dem Kanal aus, den Sie bearbeiten möchten.
  2. Aktivieren, deaktivieren oder ändern Sie alle zusätzlichen verfügbaren Funktionen:
    • Benutzerdefinierter Anzeigename — Administratoren können den Anzeigenamen des Kanals für alle Plattformen mit bis zu 255 Zeichen anpassen. Wenn Sie den Anzeigenamen des neuen Kanals speichern, ist er für alle Benutzer in der Kanalauswahl unter Konversationsansicht sichtbar.
    • Auto-Ownership — Agenten können automatisch Gespräche besitzen, nachdem sie geantwortet haben. Wenn diese Option deaktiviert ist, muss der Besitz von Konversationen manuell zugewiesen werden. Wenn ein Konversationsstatus auf „Gelöst“ festgelegt ist, wird der gesamte Besitz entfernt.
    • Neue Warteschlange automatisch auflösen — Konversationen automatisch von der Warteschlange „Neu“ in die Warteschlange „Gelöst“ verschieben. Standardmäßig werden alle Gespräche, die älter als 30 Tage sind, automatisch gelöst. Sie können die Standardeinstellung ändern und für jeden Kanal unterschiedliche Zeiten festlegen.
    • Warteschlange automatisch auflösen — Konversationen automatisch aus der Warteschlange „Ausstehend“ in die Warteschlange „Aufgelöst“ verschieben. Standardmäßig werden alle Gespräche, die älter als 30 Tage sind, automatisch gelöst. Sie können die Standardeinstellung ändern und für jeden Kanal unterschiedliche Zeiten festlegen.
    • Teamzugriff — Benutzer, die zu einem Team gehören, haben Zugriff auf die Kanäle dieses Teams. Ein Benutzer kann Mitglied von mehr als einem Team sein.
    • Channel Access - Benutzer mit Kanalzugriff können eine von drei Rollen haben:
      • Viewer — Zuschauer können Konversationen zu „Ausstehend“ oder „Gelöst“ verschieben, die Kanäle anzeigen, auf die sie Zugriff haben, und Tags, Notizen und Themen zu Konversationen hinzufügen. Sie können nicht auf Gespräche antworten. Diese Rolle kann für die Schulung neuer Agenten nützlich sein.
      • Mitwirkender — Mitwirkende können Konversationen nach Ausstehend oder Gelöst verschieben, die Kanäle anzeigen, auf die sie Zugriff haben, Tags, Notizen und Themen zu Unterhaltungen hinzufügen und in Gesprächen antworten. Mitwirkende haben keinen Zugriff auf Berichte.
      • Supervisor — Supervisoren haben dieselben Berechtigungen wie Mitwirkende sowie Zugriff auf die Registerkarte Berichte. Um Berichte anzuzeigen, muss ein Benutzer die Rolle „Supervisor“ für den entsprechenden Kanal besitzen.
    • Administratoren können den Zugriff auch für Alle Benutzer und Alle Teams ein- und ausschalten.