Änderungen bei Facebook und Instagram – aktualisiert am 9. August 2018

  

Update – 9. August 2018

  • Facebook-Seiten können wieder in Beiträgen aus dem alten Nachrichteneingabefeld erwähnt werden.
  • Das Taggen von Marken-Content auf Facebook wird erneut im alten Nachrichteneingabefeld unterstützt.
  • Instagram-Unternehmensprofile, die für die direkte Veröffentlichung aktiviert sind, können sich im „Meine Beiträge“-Stream mit Kommentaren zu ihren Beiträgen befassen und diese moderieren.

Update – 12. Juli 2018

  • Die Such-Streams für Facebook-Seiten sind wieder über das Web-Dashboard verfügbar!
    Hootsuite-Nutzer können erneut die Seiten-Suche von Facebook verwenden, um einen Stream hinzuzufügen, der alle öffentlichen Beiträge von einer bestimmten Facebook-Seite anzeigt.
  • Das Weiterverbreiten über Such-Streams mit Instagram-Hashtags ist wieder über das Web-Dashboard und die mobilen Apps verfügbar!
    Klicken Sie unter einem Beitrag auf Weiterverbreiten . Daraufhin können Sie das zu dem Beitrag gehörige Bild sowie die Bildunterschrift im Nachrichteneingabefeld bearbeiten, um den Beitrag anschließend zu veröffentlichen oder ihn für eine spätere Veröffentlichung vorauszuplanen.

Update – 3. Mai 2018

Damit die Daten seiner Benutzer sicher und gut geschützt bleiben, ändert Facebook die Art und Weise, wie Partner wie etwa Hootsuite auf solche Daten zugreifen. Wir unterstützen diese Änderungen voll und ganz, da wir der Ansicht sind, dass sie eine unverzichtbare Basis für das Vertrauen zwischen unseren Kunden und den Kunden von Facebook bilden. Einige dieser Änderungen haben sich auf die Funktionen von Hootsuite ausgewirkt oder werden das künftig tun.

Seit dem 4. April haben Änderungen an den APIs von Facebook und Instagram sich folgendermaßen auf Hootsuite ausgewirkt:

Facebook:

  • In den Streams für Facebook-Gruppen, Facebook-Events und Facebook-Seiten-Suchen werden keine identifizierbaren Benutzerdaten wie Benutzernamen oder Profilbilder mehr angezeigt.
  • Veranstaltungs-Streams für Facebook-Profile sind nicht mehr verfügbar.
  • Das Verwalten von Seitenereignissen, d. h. das Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Ereignissen, wird nicht mehr unterstützt.
  • Das Anzeigen von Kommentaren anderer Personen auf Ihren Facebook-Profilbeiträgen wird nicht mehr unterstützt.
  • Facebook-Profile müssen alle 90 Tage neu authentifiziert werden. Für Facebook-Seiten gibt es keine Änderungen.
  • Weitere Profil- und Seitenänderungen – veröffentlicht am 17. Juli

Instagram:

  • Gefällt mir-Angaben für Instagram-Beiträge oder -Kommentare sowie die Anzeige von Gefällt mir-Angaben werden nicht mehr unterstützt.
  • Das Folgen oder Entfolgen von Instagram-Benutzern wird nicht mehr unterstützt.
  • Die Suche nach Instagram-Benutzern per @-Erwähnung in Beiträgen wird nicht mehr unterstützt.
  • Das Hinzufügen von Kommentaren zu Instagram-Beiträgen wird nicht mehr unterstützt. Lediglich Instagram-Unternehmensprofile können weiterhin eigene Beiträge kommentieren.
  • Instagram-Benutzer-Such-Streams werden eingestellt.
  • Instagram-Daten werden nicht mehr in den Modulen Marken-Tracker und Echtzeit-Wettbewerberberichte von Hootsuite Impact verfügbar sein.
  • Identifizierbare Instagram-Benutzerdaten wie Benutzernamen und Profilbilder werden nicht mehr in Hashtag-/Standort-Suchen, Kommentaren in Analytics und Erwähnungen in Hootsuite Insights angezeigt.
  • Informationen aus Instagram-Benutzerprofilen, darunter Benutzerbiografien, Follower, Benutzer, denen gefolgt wird, sowie vor Kurzem veröffentlichte Inhalte, sind nicht mehr verfügbar.

Als strategischer Partner arbeiten wir weiterhin mit Facebook zusammen, um im Zuge dieser Änderungen das bestmögliche Ergebnis für unsere Kunden zu erzielen. Wir werden Sie stets über alle Neuigkeiten in diesem Zusammenhang auf dem Laufenden halten.

War dieser Beitrag hilfreich?
1033 von 1347 fanden dies hilfreich