Ein Video veröffentlichen

  

Steigern Sie mit Social Video das Engagement auf Ihren Profilen. Veröffentlichen oder planen Sie Videos auf Twitter-Profilen, Facebook-Seiten, Facebook-Gruppen, LinkedIn-Seiten und Instagram-Profilen.

Informationen zum Veröffentlichen von YouTube-Videos finden Sie unter Veröffentlichen oder planen Sie ein Video auf YouTube.

Videoinhalte auf Instagram veröffentlichen

Je nach Art des Instagram-Profils kommen unterschiedliche Veröffentlichungsabläufe zum Einsatz:

  • Unternehmensprofile: Mit aktivierter direkter Veröffentlichung können Sie über folgende Schritte Videos direkt auf Instagram veröffentlichen – genau wie in Ihren anderen sozialen Netzwerken.
  • Persönliche Profile: Die Veröffentlichung von Videos verwendet den Workflow mit mobilen Benachrichtigungen. Hierfür müssen die Instagram-App sowie die Hootsuite-App auf Ihrem Mobilgerät installiert sein. Weitere Details finden Sie unter Workflow mit mobilen Benachrichtigungen.

Bitte beachten Sie, dass Videos auf Instagram TV nicht unterstützt werden.

Anforderungen für Videodateien

Jedes soziale Netzwerk stellt individuelle Anforderungen an Videodateien, etwa bestimmte maximale Dateigrößen oder Seitenverhältnisse. Veröffentlichen Sie ein Video nativ, passt das soziale Netzwerk es automatisch an die eigenen Anforderungen an. Um erfolgreich über APIs zu veröffentlichen, müssen Sie diese Anforderungen vollständig erfüllen.

Im Hootsuite Professional-, Team-, Business- oder Enterprise-Tarif stellt die Transkodierungsfunktion von Hootsuite Videobreite, -höhe und Bitrate entsprechend für Sie ein. Achten Sie darauf, dass ein Video alle sonstigen Anforderungen erfüllt, bevor Sie es im Composer hochladen. Als Nutzer eines Free- oder Legacy Pro-Tarifs müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Videos alle Dateianforderungen erfüllen.
Transkodierung kann dazu führen, dass Instagram-Fotos etwas weniger scharf angezeigt werden.

Die Hootsuite Mobile-App passt hochgeladene Videos ganz automatisch an die Videoanforderungen des jeweiligen sozialen Netzwerks an. Sie müssen sich also keine Gedanken über die richtige Formatierung machen.

 
Twitter

Instagram-Profil

Instagram-Unternehmensprofil

Facebook-
Seite, Gruppe

LinkedIn-Seite
Website-Format mp4, mov mp4, mov mp4, mov mp4, mov mp4, mov
iOS-Format mp4, mov mp4, mov mp4, mov mp4, mov mp4, mov
Android-Format mp4 mp4 mp4 mp4 mp4
Dateigröße 512 MB n/a 100 MB 1 GB 512 MB
Dauer 0,5 – 140 Sek. 3 – 60 Sek. 3 – 60 Sek. 1 Sek.–20 Min. 3 Sek. – 10 Min.
Breite 32 - 1280  n/a  höchstens 1920 n/a höchstens 4096
Höhe 32 - 1024  n/a n/a n/a höchstens 2304
Seitenverhältnis Zwischen 1:3 und 3:1 n/a Zwischen 4:5 und 16:9 Zwischen 16:9 und 9:16 Zwischen 1:2.4 und 2.4:1
Bitrate 25 Mbps n/a 5 Mbps n/a 30 Mbps
Bildrate 30 fps
empfohlen
n/a 23–60 fps    
Audio Mono oder Stereo        
Empfohlene Codecs Audio: AAC LC
Video: H264 High Profile
       

Veröffentlichen eines Videos

Bitte beachten Sie, dass für die Veröffentlichung eines LinkedIn-Videos ein begleitender Text erforderlich ist. Auf den anderen sozialen Netzwerken können Videos auch ohne Text geteilt werden. Auf Facebook-Seiten veröffentlichte Videos werden außerdem zu der jeweiligen Videobibliothek hinzugefügt.

  1. Klicken Sie im Composer unter Medien auf Datei zum Hochladen auswählen.Das Medieneingabefeld zeigt die Option, Dateien zum Hochladen auszuwählen
  2. Wählen Sie die Videodatei auf Ihrem Gerät aus und klicken Sie dann auf Öffnen. Wenn die Bearbeitung des Videos abgeschlossen ist, überprüfen und beheben Sie alle Fehler, die eventuell in der Beitragsvorschau angezeigt werden.
  3. Facebook-Seiten: Klicken Sie auf Videodetails bearbeiten und wählen Sie dann ein Vorschaubild aus. Alternativ können Sie auch auf Neues Vorschaubild hinzufügen klicken, um ein eigenes Bild hochzuladen. Geben Sie einen Videotitel ein und klicken Sie dann auf Fertig. Der Videotitel wird angezeigt, wenn das Video zum Abspielen angeklickt wird.
    Das Medieneingabefeld zeigt die Optionen, ein Vorschaubild hinzuzufügen oder einen Videotitel einzugeben
  4. Vervollständigen Sie die anderen Elemente Ihres Beitrags und senden bzw. planen Sie ihn dann wie gewohnt. Falls Ihr Video zum Anpassen der Maße oder der Bitrate verarbeitet werden muss, sollten Sie es mindestens 30 Minuten im Voraus planen. Die Verarbeitung setzt ein, sobald Sie auf Veröffentlichen oder Vorausplanen klicken.
    Das Medieneingabefeld zeigt eine Videovorschau sowie einen Informationstext zum Thema Videoverarbeitung
    In einem Statusfenster ganz unten im Dashboard werden Sie über den Abschluss der Verarbeitung benachrichtigt.
    Statusfenster zur Videoverarbeitung

Bearbeitungszeit

Große Videos und Videos, die transkodiert werden müssen, werden mit kurzer Verzögerung veröffentlicht, um die Verarbeitung zu ermöglichen. Während der Verarbeitung eines Videos kann der zugehörige Beitrag weder bearbeitet noch dupliziert werden.

Da das Verarbeiten und Hochladen vorausgeplanter Videos auf sozialen Netzwerken mehr Zeit in Anspruch nimmt, können diese innerhalb von 15 Minuten nach der Veröffentlichung weder bearbeitet noch zeitlich verschoben werden. Bei Videos, die transkodiert werden müssen, gilt eine Zeitspanne von 30 Minuten.

War dieser Beitrag hilfreich?
51 von 166 fanden dies hilfreich