Analytics-Daten exportieren oder Exporte planen

  

Exportieren Sie Hootsuite Analytics-Berichte, um Ihre Daten weiter zu bearbeiten oder sie mit anderen Stakeholdern zu teilen. Sie können Berichte manuell nach Bedarf exportieren oder einen regelmäßigen Export einrichten, der direkt in Ihr E-Mail-Postfach führt.

In diesem Artikel:

Manuelle Exporte

Exportieren Sie die Analytics-Daten aus Ihren Übersichtsberichten, benutzerdefinierten Analytics-Berichten oder Beitragsperformance-Berichten.

Exportieren nach Tarif-Art

Planung Das können Sie exportieren Verfügbare Formate
Legacy Pro, Professional Übersichtsberichte PDF, PPT
Team Übersichtsberichte
Benutzerdef. Berichte
PDF, PPT
PDF, PPT
Legacy Pro mit Berichte-Upgrade

Übersichtsberichte
Benutzerdef. Berichte

CSV, XLSX, PDF, PPT
CSV, XLSX, PDF, PPT
Business, Enterprise Übersichtsberichte
Benutzerdef. Berichte
Beitragsperformance
CSV, XLSX, PDF, PPT
CSV, XLSX, PDF, PPT
CSV, XLSX

So exportieren Sie einen Bericht

  1. Öffnen Sie das Analytics-Fenster Winkelsymbol nach rechts auf der linken Seite.
  2. Wählen Sie den gewünschten Bericht aus der Berichteliste aus.
  3. Wählen Sie den Zeitraum aus, der angezeigt werden soll.
  4. Klicken Sie oben rechts im Bericht auf den grünen Dropdown-Pfeil  und wählen Sie dann das gewünschte Format.

Bleiben Sie auf der Seite, bis der Download der Datei beginnt.

Ergebnisse exportieren

  • Datumsbereichsvergleiche können nur im PDF-Format und nur manuell exportiert werden. Andere Exportformate enthalten nur Daten für den ersten ausgewählten Zeitraum.
  • Exporte im XLSX-Format ergeben eine Datei, die für jeden Metriktyp ein separates Arbeitsblatt enthält.
  • Exporte im CSV-Format ergeben ein ZIP-Archiv, das für jeden Metriktyp eine separate CSV-Datei enthält.
  • Kennzahlen für Beiträge und eingehende Nachrichten, die nach Themen verglichen werden, können nicht exportiert werden.
  • Die Tabellen für Team-Kennzahlen (erste Antworten, alle Antworten und erledigte Aufgaben) werden mit allen Antworten und Aufgaben exportiert.
  • Während die Tabellenkennzahlen nur die letzten 100 Beiträge anzeigen, werden beim Exportieren der Tabellenkachel alle Beiträge ausgegeben (maximal 1.000 Beiträge für Amplify-Kennzahlen und 10.000 Beiträge für alle anderen).

So exportieren Sie die Tabelle „Beitragsperformance“

  1. Öffnen Sie das Fenster „Analytics“ Winkelsymbol nach rechts auf der linken Seite und klicken Sie auf Beitragsperformance.
  2. Konfigurieren Sie die Tabelle „Beitragsperformance“. (Wählen Sie aus, welche Konten, welche Spalten und welcher Datumsbereich angezeigt werden sollen.)
  3. Klicken Sie oben rechts im Bericht auf den grünen Dropdown-Pfeil  und wählen Sie dann das gewünschte Format.

Geplante Exporte

Planen Sie automatische Exporte von Berichtsdaten an Ihre E-Mail-Adresse. Benutzer mit Team-, Business- oder Enterprise-Tarif können auch Exporte zur Auslieferung an andere Benutzer innerhalb der gleichen Hootsuite-Organisation planen. Benutzer mit Business- und Enterprise-Tarif mit dem Agentur-Add-on können Exporte an externe Empfänger planen.

Die folgenden zwei Optionen stehen als Zeitpläne für den Export zur Verfügung:

  • Wöchentlich jeden Dienstag
  • Monatlich jeden zweiten Tag des Monats

Alle Exporte werden für 10.00 Uhr GMT geplant. Für jeden Bericht können mehrere Exportpläne und -formate festgelegt werden. Beispielsweise kann ein Empfänger jede Woche alle wesentlichen Berichtsinformationen erhalten, während ein anderer Empfänger, wie z. B. eine Führungskraft, nur einen Bericht pro Monat erhält.

Der Zeitrahmenvergleich wird für geplante Exporte nicht unterstützt. Geplante Exporte für den Beitragsperformance-Bericht werden nicht unterstützt.

So können Sie sich geplante Exporte anzeigen lassen

  1. Öffnen Sie links das Fenster „Analytics“ Winkelsymbol nach rechts und klicken Sie auf Alle Berichte anzeigen.
  2. In der Spalte „Vorausgeplant“ sehen Sie anhand einer Zahl, wie viele geplante Exporte für die jeweiligen Berichte aktiv sind. Klicken Sie darauf, um die Einzelheiten der Zeitpläne anzuzeigen.

So richten Sie einen geplanten Bericht ein

  1. Wählen Sie einen Bericht aus der Berichteliste im linken Fenster aus.
  2. Klicken Sie oben auf der Berichtsseite auf Vorausplanen  .
  3. Klicken Sie auf Neuer geplanter Export.
  4. Wählen Sie das Exportformat und die Frequenz. Benutzer der Professional- und Team-Tarife können zwischen den Formaten PDF und PPT wählen.
  5. Organisationsmitglieder: Geben Sie die Namen oder E-Mail-Adressen weiterer Exportempfänger an. Der Export kann nur an Mitglieder der Organisation gesendet werden.
  6. Klicken Sie auf Vorausplanen.

So bearbeiten oder löschen Sie einen geplanten Bericht

Bestehende geplante Exporte können einfach bearbeitet werden, um den Formattyp oder die Häufigkeit zu ändern, Empfänger hinzuzufügen oder zu entfernen oder ganz zu löschen.

  1. Wählen Sie einen Bericht aus der Berichteliste im linken Fenster aus.
  2. Klicken Sie oben auf der Berichtsseite auf Vorausplanen  .
  3. Wählen Sie den geplanten Export in der Liste aus.
  4. Aktualisieren Sie das Format, die Frequenz oder die Empfänger und klicken Sie anschließend auf Zeitplan speichern oder klicken Sie zum Löschen auf Geplanten Export löschen .

Klicken Sie auf das x rechts neben einem Namen, um diesen aus der Empfängerliste zu entfernen. Benutzer, die aus einer Organisation gelöscht wurden, erhalten automatisch keine Export-E-Mails mehr.

War dieser Beitrag hilfreich?
9 von 12 fanden dies hilfreich