Erneut mit sozialen Netzwerken verbinden

  

Wenn die Verbindung zu einem sozialen Netzwerk getrennt wird, können vorausgeplante Beiträge nicht veröffentlicht werden. Außerdem werden in diesem Fall keine Analytics-Daten für das Netzwerk gesammelt. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie eine Trennung identifizieren können und wer eine Verbindung zu einem sozialen Netzwerk wiederherstellen kann.

Hootsuite verbindet sich mit Ihren Social-Media-Profilen über Zugriffstoken aus jedem sozialen Netzwerk. Wenn Token ablaufen, müssen Ihre sozialen Netzwerke neu verbunden oder neu authentifiziert werden. Erfahren Sie mehr darüber, warum soziale Netzwerke die Verbindung trennen.

Erneut mit sozialen Netzwerken verbinden

Sie können ein soziales Netzwerk auf drei Arten erneut verbinden:

Wichtig: Wenn Sie sich erneut mit einem sozialen Netzwerk verbinden, verbindet sich Hootsuite automatisch mit allen sozialen Netzwerken, die derzeit in Ihrem Browser geöffnet sind. Um eine erfolgreiche Wiederverbindung des richtigen Profils zu gewährleisten, öffnen Sie einen weiteren Browser-Tab. Gehen Sie dann zu dem sozialen Netzwerk, für das Sie gerade erneut eine Verbindung herstellen (wie z. B. Facebook.com). Stellen Sie sicher, dass Sie abgemeldet sind.

Erneut verbinden, wenn eine Benachrichtigung über getrennte Verbindungen angezeigt wird

Wenn die Verbindung zu einem sozialen Netzwerk getrennt wurde, werden Sie oder Ihr Team auf folgende Weise darüber benachrichtigt:

„Erneut verbinden“-Banner

Nach jeder Trennung wird beim nächsten Einloggen in Ihr Dashboard ein Banner mit der Aufschrift „Erneut verbinden“ angezeigt. Wenn das Banner weggeklickt wird, erscheint es nach 24 Stunden erneut.

Wenn Sie in dem Banner auf Erneut mit sozialen Netzwerken verbinden klicken, öffnet sich ein Pop-up-Fenster, in dem die sozialen Netzwerke angezeigt werden, die erneut verbunden werden müssen. Klicken Sie auf Erneut verbinden und geben Sie Ihre Anmeldedaten (Benutzername und Passwort) für das soziale Netzwerk ein, um die Verbindung zu Hootsuite erneut zu autorisieren.

Konto-Benachrichtigung

Wenn die Verbindung zu sozialen Netzwerken unterbrochen wird, sehen Sie oben rechts im Dashboard ein gelbes Warnsymbol . Klicken Sie auf Ihr Profilbild und wählen Sie dann Soziale Netzwerke erneut verbinden.

E-Mail-Benachrichtigung

Eine Benachrichtigung per E-Mail wird entweder an denjenigen Benutzer gesendet, der zuletzt eine Verbindung zwischen dem sozialen Netzwerk und dem Dashboard hergestellt hat, oder zu einem Admin, dem das Profil des sozialen Netzwerks gehört. Folgen Sie den Anweisungen in der E-Mail, um das „Erneut verbinden“-Pop-up in Ihrem Dashboard zu öffnen. Hier sehen Sie die betroffenen Netzwerke und können die entsprechenden Maßnahmen ergreifen.

Planer-Benachrichtigungen

Geplante Beiträge für ein soziales Netzwerk, zu dem keine Verbindung mehr besteht, werden mit einer Warnung in gelber Farbe versehen. Diese Beiträge können solange nicht veröffentlicht werden, bis die Verbindung zu dem sozialen Netzwerk wiederhergestellt ist. Klicken Sie auf die Kachel mit dem geplanten Beitrag, um diesen zu öffnen. Klicken Sie danach auf Erneut verbinden.
Eine Kachel mit einem geplanten Beitrag mit einer gelben Warnung

Composer-Warnmeldung

Wenn im Composer ein nicht verknüpftes soziales Netzwerk ausgewählt wird, werden Sie aufgefordert, es neu zu verknüpfen, bevor Sie Ihren Beitrag vorausplanen oder veröffentlichen. Wenn sie nicht über die Berechtigung verfügen, das Netzwerk neu zu verknüpfen, können Sie Ihren Beitrag als Entwurf speichern.
Eine Warnung zu einem getrennten Netzwerk mit einem Link für das erneute Verbinden

Unterbrechung des Streams

In Streams mit Inhalten aus sozialen Medien, zu denen keine Verbindung mehr besteht, wird ein Erneut verbinden-Button angezeigt. Stellen Sie sicher, dass Sie über die notwendigen Berechtigungen verfügen, um die Verbindung erfolgreich wiederherzustellen.
Eine Nachricht über ein getrenntes Konto mit einer Schaltfläche zum erneuten Verbinden

Benachrichtigungen zum Verwalten sozialer Netzwerke

Im Bereich „Verwalten“ auf Ihrem Dashboard werden nicht verbundene soziale Netzwerke mit einem roten Ausrufezeichen angezeigt.
Ein Kontoname mit einem roten Ausrufezeichen

Tipp: Prüfen Sie den Status Ihrer sozialen Netzwerke jederzeit, indem Sie das „Erneut verbinden“-Pop-up öffnen und auf diesen Link klicken: https://hootsuite.com/dashboard#/social-networks/reauth?

Wiederherstellen der Verbindung mit der Option „Verbindung zu sozialen Netzwerken erneut herstellen“

Wenn Sie eine Benachrichtigung über eine Verbindungsunterbrechung verworfen haben oder nicht sicher sind, ob die Verbindung eines Ihrer Netzwerke getrennt wurde, können Sie leicht auf Verbindungsunterbrechungen prüfen:

  1. Klicken Sie oben rechts im Dashboard auf Ihr Profilbild und wählen Sie dann die Option Soziale Netzwerke erneut verbinden aus.
  2. Wenn die Verbindung zu einem sozialen Netzwerk unterbrochen ist, zeigt ein Popup-Fenster die sozialen Netzwerke an, die wieder verbunden werden müssen. Klicken Sie auf Erneut verbinden und geben Sie Ihre Anmeldedaten (Benutzername und Passwort) für das soziale Netzwerk ein, um die Verbindung zu Hootsuite erneut zu autorisieren.

Wiederherstellen der Verbindung auf der Seite „Soziale Netzwerke verwalten“

Um ein beliebiges Profil erneut mit dem Hootsuite-Dashboard zu verbinden, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Klicken Sie oben rechts im Dashboard auf Ihr Profilbild und wählen Sie dann die Option Soziale Netzwerke verwalten aus.
    Option „Soziale Netzwerke verwalten“, unter Profilbild ausgewählt
  2. Klicken Sie auf das getrennte Profil (oder das Profil, bei dem Probleme aufgetreten sind).
  3. Klicken Sie im Tab Profileinstellungen auf Verbindung mit (soziales Netzwerk).
    Tab mit Profileinstellungen mit der Schaltfläche „Mit Twitter verbinden“
  4. Geben Sie Ihre Anmeldeinformationen für das soziale Netzwerk ein und klicken Sie auf die Anmelde-Schaltfläche.
    Für das soziale Netzwerk werden unter Umständen zusätzliche Genehmigungsaufforderungen angezeigt. Akzeptieren Sie diese, um die erneute Verbindung mit dem Dashboard abzuschließen.
  5. Instagram: Um sicherzustellen, dass die volle Funktionalität für Ihr Unternehmensprofil aktiviert bleibt, klicken Sie auf Bei Facebook anmelden, um die verbundene Facebook-Seite zu autorisieren. Mehr erfahren Sie unter Ein Instagram-Unternehmensprofil hinzufügen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das soziale Netzwerk einer Enterprise-Organisation erneut zu verbinden:

  1. Klicken Sie oben rechts im Dashboard auf Ihr Profilbild und wählen Sie dann die Option Verwalten unter dem Organisationsnamen aus.
    Ein fiktiver Organisationsname, der unter dem Profilbild ausgewählt ist, wobei der Link „Verwalten“ hervorgehoben ist
  2. ‪Klicken Sie unter dem Organisationsnamen auf Soziale Netzwerke.
    Der Abschnitt „Verwalten“ für eine fiktive Organisation, mit hervorgehobener Schaltfläche „Soziale Netzwerke“
  3. Wählen Sie in der links angezeigten Liste das getrennte Profil aus und klicken Sie dann auf den Tab Profileinstellungen.
  4. Klicken Sie auf Verbindung herstellen mit (soziales Netzwerk).
  5. Geben Sie Ihre Anmeldeinformationen für das soziale Netzwerk ein und klicken Sie auf die Anmelde-Schaltfläche.
    Für das soziale Netzwerk werden unter Umständen zusätzliche Genehmigungsaufforderungen angezeigt. Akzeptieren Sie diese, um die erneute Verbindung mit dem Dashboard abzuschließen.
  6. Instagram: Um sicherzustellen, dass die volle Funktionalität für Ihr Unternehmensprofil aktiviert bleibt, klicken Sie auf Bei Facebook anmelden, um die verbundene Facebook-Seite zu autorisieren. Mehr erfahren Sie unter Ein Instagram-Unternehmensprofil hinzufügen.

Tipp: Wenn für das soziale Netzwerk automatische Tag-Aktionen oder Aufgabenzuweisungen eingerichtet waren, sollten Sie überprüfen, ob die betreffende Aktion nach dem erneuten Herstellen der Verbindung weiterhin ordnungsgemäß ausgeführt wird.  

Wer kann ein soziales Netzwerk erneut verbinden?

Hootsuite-Superadmins von Organisationen, Admins sowie alle Personen mit erweiterten Zugriffsberechtigungen für soziale Netzwerke können eine Verbindung mit einem sozialen Netzwerk wiederherstellen. Für die erneute Verbindung sind Zugangsdaten (E-Mail und Passwort) zum nativen sozialen Netzwerk erforderlich.

Für den Fall, dass Sie nicht über die erforderlichen Berechtigungen verfügen, um eine neue Verbindung zum sozialen Netzwerk herzustellen, zeigt Ihnen das Pop-up den Namen des letzten Benutzers an, der eine Verbindung wiederhergestellt hat. 

Pop-up-Nachricht „Verbindung zu sozialen Netzwerken erneut herstellen“

Voraussetzungen:

  • Gruppen auf Facebook können nur mit den Anmeldedaten erneut verbunden werden, die ursprünglich beim Hinzufügen der Gruppe zu Hootsuite verwendet wurden.
  • Die erneute Verbindung von Facebook-Seiten muss von einem Benutzer mit Facebook-Administrator-Rechten für die entsprechende Seite erfolgen.

Hootsuite nutzt ein Kaskadierungssystem zur Authentifizierung, sodass alle ursprünglich mit demselben nativen sozialen Netzwerk verbundenen Seiten, Profile und Gruppen zur gleichen Zeit erneut verbunden werden können. Dadurch werden mehrfache Authentifizierungen vermieden.

Auch wenn Nutzer in Hootsuite nicht die Berechtigung haben, jede einzelne Seite oder jedes Profil erneut zu verbinden, wird, sofern sie die Berechtigung für zumindest eine Seite/ein Profil haben, die Authentifikation kaskadiert, sodass alle mit den gleichen Anmeldedaten des sozialen Netzwerks verbundenen Seiten und Profile verbunden werden.

Wann wird die Verbindung zu sozialen Netzwerken getrennt?

Hootsuite verbindet sich mit Ihren Social-Media-Profilen über Zugriffstoken aus jedem sozialen Netzwerk. Wenn Token ablaufen, müssen Ihre sozialen Netzwerke neu verbunden oder neu authentifiziert werden. Software-Updates und Passwortänderungen führen dazu, dass ein Token abläuft. Außerdem können soziale Netzwerke Token aus Sicherheitsgründen widerrufen. Token können auch über eine integrierte Lebensdauer verfügen, sodass sie nicht für immer Zugang zu Informationen bieten. Die Lebensdauer eines Tokens wird durch die Authentifizierungsrichtlinien der einzelnen sozialen Netzwerke bestimmt. 

Unabhängig vom sozialen Netzwerk ist eine erneute Authentifizierung immer dann erforderlich, wenn:

  • die Zugangsdaten (Benutzername oder Passwort) für das Social Media-Konto geändert werden.
  • der Zugriff von Hootsuite auf das Social Media-Konto manuell aus den Einstellungen des Kontos entfernt wird.
  • der Benutzer, der das soziale Netzwerk verbunden hat, den nativen Zugriff auf die Seite oder Gruppe entfernt hat.

Konten bei sozialen Netzwerken können auch getrennt werden, wenn sie aus Sicherheitsgründen vom sozialen Netzwerk selbst beanstandet werden. Die folgenden Verhaltensweisen werden wahrscheinlich beanstandet und sollten als Best Practice vermieden werden:

  • Verwenden von Alias-Benutzernamen, die keine echten Namen zu sein scheinen
  • Anmelden mit den gleichen Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) von verschiedenen IP-Adressen aus, d. h. die gemeinsame Nutzung der Anmeldung für zu viele Geräte.
  • Veröffentlichen von Inhalten, die aufgrund von Urheberrechtsverletzungen oder anderen unangemessenen Inhalten gemeldet werden

Darüber hinaus kann eine erneute Authentifizierung auf der Grundlage der Authentifizierungsrichtlinien der einzelnen sozialen Netzwerke und der Token-Lebensdauer wie folgt erwartet werden:

Facebook, Facebook-Werbeanzeigen, Instagram Business: Diese sozialen Netzwerke müssen regelmäßig neu authentifiziert werden, da die Zugriffstoken für diese sozialen Netzwerke eine Lebensdauer von 60 Tagen haben.
Eine erneute Authentifizierung für Facebook-Gruppen und Instagram-Unternehmensprofile ist auch erforderlich, wenn der Benutzer, der das soziale Netzwerk verbunden hat, seinen Admin-Status auf Facebook verliert.

Instagram persönlich: Die Authentifizierungsrichtlinie von Instagram besagt, dass Zugriffstoken jederzeit ablaufen können. Ein Verfallsdatum ist jedoch nicht angegeben.

LinkedIn und LinkedIn Ads: Diese sozialen Netzwerke müssen jährlich neu authentifiziert werden, da die Zugriffstoken für diese sozialen Netzwerke eine Lebensdauer von 365 Tagen haben.

Twitter und Pinterest: Es wird nicht erwartet, dass Twitter und Pinterest regelmäßig neu authentifiziert werden müssen, da diese sozialen Netzwerke keine Zugriffstoken mit Ablaufdatum ausgeben.

YouTube: Es wird nicht erwartet, dass YouTube regelmäßig eine erneute Authentifizierung benötigt, da diese Zugriffstoken jedes Mal aktualisiert werden, wenn Impact die Token zur Erhebung von Daten aus diesem Netzwerk verwendet.

In diesem Artikel
War dieser Beitrag hilfreich?
118 von 407 fanden dies hilfreich