Zum Hauptinhalt gehen

Artikel aktualisiert: 13. Mai 2021

Instagram-Analytics-Updates - 7. Januar 2020

Instagram bietet zwei verschiedene APIs für die Verwendung durch Partner an. Die alte Instagram-API und die neuere Instagram-Graph-API, die aktiv entwickelt und gewartet wird.

Bis zum 1. Januar 2020 hat Hootsuite Analytics Daten für geschäftliche und persönliche Profile von der alten API abgerufen. Zu Beginn des neuen Jahres haben wir die Datenquelle für Instagram-Unternehmensprofile, die mit Facebook authentifiziert wurden, aktualisiert. Jetzt ziehen wir Daten für diese Geschäftsprofile aus der Graph-API.

Da die Graph API keine persönlichen Profile unterstützt, sind persönliche Profilanalysen und Analysen für Unternehmensprofile ohne die vollständige Facebook-Authentifizierung nicht mehr verfügbar.

Was das für Sie bedeutet

Durch die Änderung der Datenquelle für Unternehmensprofile mit voller Authentifizierung werden die besten und genauesten Analytics-Ergebnisse gewährleistet. Diese Profilverbindungen sind zuverlässiger als bisher. In Zukunft sind wir dadurch auch agiler und haben das Potenzial, neue Metriken für Geschäftsprofile zu entwickeln.

Die neue Graph-API bietet jedoch nicht die gleichen Informationen wie die ältere API. Diese Änderung hat daher unmittelbare Auswirkungen auf Instagram Analytics:

Kennzahlen für Unternehmensprofile enthalten nur organische „Gefällt mir“-Angaben und Kommentare

„Gefällt mir“-Angaben und Kommentare werden im Bereich Beitragsperformance und in den folgenden Metriken in Analytics-Berichten angezeigt: „Gefällt mir“-Angaben von Beiträgen, Kommentare von Beiträgen, Engagement, Tabellen von Beiträgen und Top-Beiträge.

Bis zum 1. Januar werden die Berichte weiterhin sowohl organische als auch bezahlte Daten anzeigen. Nach diesem Datum werden die Daten nur organisches Engagement enthalten.

Bitte beachten Sie, dass Instagram bei Geschäftsprofilen standardmäßig sowohl organische als auch bezahlte Daten anzeigt. Daher werden deren „Gefällt mir“-Angaben und Kommentare nicht mehr mit Hootsuite übereinstimmen.

Der Vergleich über den Instagram-Filter wird nicht mehr unterstützt

Bisher konnten die folgenden Kennzahlen über den Filter miteinander verglichen werden: eingehende Nachrichten, Beiträge, Kommentare zu Beiträgen, „Gefällt mir“-Angaben von Beiträgen und Videoaufrufe für Beiträge. Ab dem 17. Januar 2020 wird diese Option für alle Instagram-Profile deaktiviert. Alle vorhandenen Berichte, die nach Filter vergleichen, werden standardmäßig auf „Nach Konto vergleichen“ gesetzt.