Zum Hauptinhalt gehen

Artikel aktualisiert: 21. September 2021

Ziel-Konversionen mit Facebook-Pixeln nachverfolgen

Aktivieren Sie Facebook-Pixel-Tracking , wenn Sie neue Kampagnen erstellen, um die Zielumsetzung auf Ihrer Website anhand der Kampagne zu messen. Pixel-Tracking wird für alle Kampagnen unterstützt, die Links zu einer externen URL enthalten (alle Kampagnentypen außer Page Likes, Place und App-Kampagnen).

Sie können Tracking entweder für ein einziges oder für mehrere Konversions-Events aktivieren. In Hootsuite Ads können Sie Tracking für mehrere Ziele einrichten, um für jede Kampagne einen vollständigen Konversionstrichter zu erfassen.

Um die mit Ihren Conversions verbundenen Einnahmen anzeigen zu können, aktivieren Sie die Umsatzverfolgung in Ihren Hootsuite-Einstellungen .

Das Facebook-Pixel ist ein Stück Code aus Facebook, das Sie in Ihre Website einbinden, um Konversionen zu messen und Zielgruppen für Ihre Kampagnen zu erstellen. Für jedes Facebook-Werbeanzeigen-Konto kann nur ein Pixel erstellt werden.

Vor dem Fortfahren müssen Sie zunächst Ihr Facebook-Pixel erstellen und installieren.

Aktivieren Sie Facebook-Pixel-Tracking in einer Kampagne

  1. Aktivieren Sie im Schritt Anzeigendesign (2) der Kampagnenerstellung unten auf der Seite die Option Ziel-Konversionen mit Facebook-Pixeln tracken.
    Hinweis: Ein nachträgliches Aktivieren von Pixel-Tracking für bereits veröffentlichte Kampagnen ist nicht möglich.
  2. Wählen Sie aus der Drop-down-Liste ein Konversions-Event aus.
  3. Durch Klicken auf + können Sie weitere Konversions-Events auswählen.
  4. Wenn Sie mehrere Ereignisse verfolgen, wählen Sie aus, welches als Hauptziel gemeldet wird, indem Sie den Mauszeiger über dieses Ereignis halten. Dies ist das Hauptziel, das für alle Optimierungsregeln verwendet wird, die mithilfe von Cost-per-Conversion/Action eingerichtet wurden. Mehr Infos.
    Zielverfolgung zeigt Optionen mit ausgewähltem Platzhalter einfügen

Wenn in Ihrem Facebook-Pixel ein Event eingerichtet ist, das nicht in der Dropdown-Liste angezeigt wird, sollten Sie sich zunächst vergewissern, dass eine entsprechende benutzerdefinierte Konversion eingerichtet ist. Klicken Sie dann auf Pixel synchronisieren, um die Suche zu wiederholen.

Wenn Ihre Konversionen in einem Zusammenhang stehen, können Sie Liste in Trichter umwandeln aktivieren, um die Konversions-Events als mehrstufigen Trichter anzuzeigen. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Konversionen und sortieren Sie sie mithilfe der Pfeile in der gewünschten Reihenfolge.

Ein typischer Trichter sieht folgendermaßen aus:

  • Produkt zum Warenkorb hinzufügen
  • Zur Kasse gehen
  • Konto erstellen
  • Zahlung
  • Bestellbestätigung

Wenn mehrere Konversions-Events gleichzeitig nachverfolgt werden, können Sie im Schritt „Budget & Gebot“ (4) der Kampagnenerstellung auswählen, für welches dieser Events eine Optimierung durchgeführt werden soll:

  1. Klicken Sie auf Optimieren für ... und öffnen Sie das erste Dropdown-Menü, um die Optimierung vorzunehmen.
  2. Wählen Sie in der ersten Dropdown-Liste aus, wofür Sie optimieren wollen, und wählen Sie ein Konversions-Event aus der zweiten aus.

Das Pixel-Tracking kann nicht für eine Kampagne eingerichtet werden, die bereits veröffentlicht wurde, da die Kampagnenziele für veröffentlichte Kampagnen auf Facebook oder Hootsuite Ads nicht geändert werden können. Wir empfehlen, eine Kopie einer bestehenden Kampagne anzufertigen und die Pixelverfolgung in der neuen Version gemäß den vorherigen Schritten einzurichten.

Erfahren Sie mehr über Kampagnenziele.

Fehlerbehebung

Wenn die Berichterstattung für Ihre Konversionen nicht ordnungsgemäß funktioniert, liegt das möglicherweise an einem Problem mit der Implementierung des Pixels auf Ihrer Website. Im Hilfebereich für das Facebook-Pixel finden Sie Tipps zur Problembehebung bei der Implementierung und häufigen Fehlern.