Facebook-Seiten-Beiträge boosten

  

Bewerben Sie Beiträge auf Ihren Facebook-Seiten, um das volle Potenzial Ihrer organischen Inhalte auszuschöpfen. Sie können Seiteninhalte mit nur wenigen Klicks über das Hootsuite Dashboard boosten. Fügen Sie zunächst Ihr Facebook-Werbeanzeigen-Konto zu Hootsuite hinzu. Die Boosting-Funktion von Hootsuite empfiehlt Ihnen eine Werbeanzeigen-Kampagne, die Ihre Beiträge mit den meisten Interaktionen bewirbt. Prüfen und genehmigen Sie die Kampagne oder bearbeiten Sie die Einstellungen, um festzulegen, welche Arten von Beiträgen geboostet werden sollen. Professional-, Team-, Business- und Enterprise-Tarife können zudem Kampagnen mit Einzelbeiträgen erstellen, um so in bestimmte Beiträge zu investieren.

Je nach Tarif gilt eine bestimmte Höchstgrenze für den Betrag, den Hootsuite-Nutzer im Laufe von 30 Tagen über ihre Werbeanzeigen-Konten ausgeben können. Mehr zum Werbebudget für jeden Tarif erfahren Sie unten.

Wie Sie einen Beitrag bei der Erstellung boosten, erfahren Sie unter Einen beworbenen Beitrag veröffentlichen oder vorausplanen.

Wie funktioniert's?

  1. Wählen Sie als Erstes eine Facebook-Seite und ein Werbeanzeigen-Konto aus, das mit Ihrem Hootsuite-Konto verknüpft ist.
  2. Boost entwirft dann eine Kampagne, die automatisch die besten Beiträge auf Ihrer Seite bewirbt. Das Budget hierfür legen Sie selbst fest. Sie können mit einem Klick loslegen oder im Handumdrehen eigene Boosting-Einstellungen erstellen und bearbeiten.
  3. Fertig! Sie können sich jetzt voll und ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren, während die Boosting-Funktion von Hootsuite im Hintergrund automatisch Ihre Beiträge optimiert. Im Abschnitt „Übersicht“ können Sie sich die Ergebnisse Ihrer Kampagne anzeigen lassen.

Erste Schritte mit Boost

Zum Boosten ist ein Facebook-Werbeanzeigen-Konto erforderlich, das mit einer Ihrer Seiten und einem gültigen Zahlungsmittel verknüpft ist. Werbeanzeigen-Konten werden mit Hootsuite über eine entsprechende Facebook-Seite verknüpft. Der Benutzer, der die Facebook-Seite mit Hootsuite verknüpft, muss über entsprechende Berechtigungen für das Werbeanzeigen-Konto auf Facebook verfügen.  Erfahren Sie mehr über Facebook-Werbeanzeigen-Konten

In Hootsuite-Organisationen können Teammitglieder mit erweiterten Zugriffsberechtigungen für die Facebook-Seite Beiträge boosten. Benutzerdefinierte Zugriffsberechtigungen für soziale Netzwerke sind für Enterprise-Teammitglieder verfügbar, damit diese Zugriff auf die Funktionen Anzeigen hervorheben (zur Erstellung von Boosting-Kampagnen) und/oder Werbeanzeigen-Konten verwalten (zum Hinzufügen oder Entfernen der Werbeanzeigen-Konten der Seite) haben.

Wählen Sie im Startmenü Publisher Publisher-Symbol.png und anschließend den Tab Hervorheben aus. Der erste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass Sie sowohl eine Facebook-Seite als auch ein damit verknüpftes Werbeanzeigen-Konto mit Hootsuite verbunden haben.

Sie haben bereits Ihre Seite und Ihr Werbeanzeigen-Konto zu Hootsuite hinzugefügt? Dann gehen Sie direkt zu „Erstellung einer automatischen Boosting-Kampagne“

So fügen Sie ein Werbeanzeigen-Konto hinzu (wenn die damit verknüpfte Seite bereits mit Ihrem Dashboard verbunden ist)

  1. Klicken Sie auf Erste Schritte mit Boost.
  2. Wählen Sie aus, über welche Seite Beiträge geboostet werden sollen.Sie können eine mit Hootsuite verbundene Facebook-Seite nicht finden? Achten Sie darauf, dass Sie über erweiterte or benutzerdefinierte Zugriffsberechtigungen für soziale Netzwerke für die Seite verfügen.
  3. Klicken Sie auf Werbeanzeigen-Konto hinzufügen.
  4. Wählen Sie aus, welches Werbeanzeigen-Konto Sie zu Hootsuite hinzufügen möchten und klicken Sie anschließend auf Fertig.Wird Ihnen eines Ihrer Werbeanzeigen-Konten nicht angezeigt? Der Benutzer, der die Seite zu Hootsuite hinzufügt, fügt auch die Werbeanzeigen-Konten hinzu. Wenn Sie ein weiteres Werbeanzeigen-Konto hinzufügen möchten, verbinden Sie die Seite erneut mit Ihren Facebook-Anmeldedaten.
  5. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren. Nächste Schritte

Wenn Sie noch keine Facebook-Seiten mit dem Hootsuite Dashboard verbunden haben, werden Sie unter „Mit Facebook verbinden“ dazu aufgefordert, sowohl die Seite als auch das damit verknüpfte Werbeanzeigen-Konto zu importieren.

  1. Klicken Sie auf Mit Facebook verbinden.
  2. Geben Sie Ihre Facebook-Profil-Anmeldedaten (E-Mail-Adresse und Passwort) ein und klicken Sie anschließend auf Einloggen.
  3. Markieren Sie jeweils das Kästchen neben der Seite bzw. den Seiten, die Sie zu Ihrem Dashboard hinzufügen möchten, und klicken Sie anschließend auf Fertig.
  4. Markieren Sie dann jeweils das Kästchen neben den verknüpften Werbeanzeigen-Konten, die Sie zu Ihrem Dashboard hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf Fertig.

Unter Werbeanzeigen-Konten verwalten erfahren Sie, wie Sie Werbeanzeigen-Konten hinzufügen bzw. vom Dashboard entfernen oder den Zugriff von Teammitgliedern auf die Werbeanzeigen-Konten einer Organisation verwalten.

Erstellung einer automatischen Boosting-Kampagne

Wählen Sie aus, über welche Facebook-Seite und welches Werbeanzeigen-Konto Sie Beiträge boosten möchten. Die Boosting-Funktion von Hootsuite empfiehlt dann eine Kampagne für Sie. Sie können die Kampagne sofort veröffentlichen oder die Einstellungen bearbeiten, um zu bestimmen, welche Beiträge für welche Zielgruppe geboostet werden sollen, und die entsprechende Dauer sowie das Budget festlegen.

Beworben werden bis zu drei der neuesten veröffentlichten Beiträge aus den letzten sieben Tagen sowie alle künftigen Beiträge, die den Boosting-Kriterien der Kampagne entsprechen. Nur veröffentlichte Beiträge können mithilfe automatischer Kampagnen geboostet werden. Wie Sie einen vorausgeplanten Beitrag boosten, erfahren Sie unter Einen beworbenen Beitrag veröffentlichen oder vorausplanen.

So erstellen Sie eine neue Kampagne

  1. Wählen Sie aus, über welche Facebook-Seite und welches Werbeanzeigen-Konto Beiträge geboostet werden sollen, geben Sie einen Namen für die Kampagne ein und klicken Sie anschließend auf Weiter/Speichern.
    Sie können eine mit Hootsuite verbundene Facebook-Seite nicht finden? Achten Sie darauf, dass Sie über erweiterte or benutzerdefinierte Zugriffsberechtigungen für soziale Netzwerke für die Seite verfügen.
  2. Überprüfen Sie die empfohlene Kampagne. Klicken Sie auf Boost auf Facebook oder rechts neben der jeweiligen Komponente auf Bearbeiten, um diese individuell anzupassen:
    Edit_Objective_and_Automation_Triggers.png
    • Werbeanzeigen-Konto und Seite: Wählen Sie eine andere Seite oder ein anderes Werbeanzeigen-Konto aus, über die bzw. das der Kampagnenname geboostet oder bearbeitet werden sollen.
    • Zielgerichtete und automatisierte Trigger:
      • Wählen Sie eines der Ziele: EngagementWebseitenklicks, Videoaufrufe oder Reichweite.
        Change_Objective.png
      • Ändern Sie die Auslöser für das Boosting je nach Ziel: automatisches Boosten von Beiträgen mit dem Auslöser für extrem beliebte Facebook-Beiträge, automatisches Boosten von Beiträgen, die Ihren Mindestanforderungen entsprechen, oder automatisches Boosten aller Beiträge.
        Automation_Trigger_selection.png
      • Engagement/Reichweite: Wählen Sie aus, welche Art von Beitrag Sie boosten möchten: Link, Status, Bild oder Video.
      • Optional: Geben Sie Stichwörter ein, um Beiträge auf der Grundlage von Inhalten zu boosten.
      • Fügen Sie einen benutzerdefinierten Link hinzu (optional), wenn als Ziel die Option Website-Klicks ausgewählt wurde.
    • Spezielle Anzeigenkategorie: Sollte die Kampagne im Zusammenhang mit Krediten, Arbeitsplätzen oder Wohnraum stehen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen und wählen Sie die zutreffende Kategorie. Mehr erfahren
    • Zielgruppe: Wählen Sie eine empfohlene Zielgruppe aus. Dies kann eine gespeicherte oder benutzerdefinierte Zielgruppe sein, die Sie auf Facebook erstellt haben, oder eine Zielgruppe, die Sie selbst aufbauen. Es besteht die Möglichkeit, mehrere benutzerdefinierte Zielgruppen, darunter auch Lookalike-Zielgruppen, gleichzeitig auszuwählen.
    • Platzierung auf Instagram: Diese Option können Sie aktivieren oder deaktivieren, damit Ihre Werbung entweder auf Facebook und Instagram oder nur auf Facebook angezeigt wird.
    • Budget und Dauer: Geben Sie das Budget an, das Sie während des jeweiligen Zeitraumes pro Tag oder insgesamt ausgeben möchten.
  3. Klicken Sie auf Boost auf Facebook.

Ihre neue Kampagne wird im Tab „Übersicht“ angezeigt, über den Sie den Status und Fortschritt jeder Boosting-Kampagne abrufen können.

Klicken Sie auf den Pfeil links neben dem Kampagnennamen, um zu sehen, welche Beiträge im Rahmen der jeweiligen Kampagne geboostet werden, sowie die Engagement-Statistik Ihrer Werbeausgaben anzuzeigen.

Kampagnen können über die Schaltflächen oben rechts neben jeder Kampagne pausiert Pause.png, neu gestartet Restart.png oder gelöscht Delete_campaign.png werden. Kampagnen können zurzeit nicht bearbeitet werden.

Einen Einzelbeitrag boosten

Wählen Sie einen bestimmten Beitrag auf einer Seite und ein Werbeanzeigen-Konto aus und überprüfen Sie die von Hootsuite empfohlene Kampagne. Sie können die Kampagne entweder sofort veröffentlichen oder die entsprechenden Einstellungen bearbeiten, um Zielgruppe, Dauer und Budget Ihrer Werbeanzeige festzulegen.

Sie können auch einzelne veröffentlichte Beiträge über die Streams für Facebook-Seiten „Meine Beiträge“ und „Timeline“ boosten. Einige Beitragsarten wie etwa geteilte Beiträge können nicht geboostet werden. Ist ein Beitrag mit „Boost nicht verfügbar“ markiert, können Sie diesen Artikel hinzuziehen, um den Grund dafür zu erfahren. Wie Sie einen vorausgeplanten Beitrag boosten erfahren Sie in diesem Artikel.

So boosten Sie einen Einzelbeitrag

  1. Indem Sie auf Wählen Sie einen Beitrag, der geboostet werden soll klicken, finden Sie eine Liste der veröffentlichten Beiträge der Facebook-Seiten, über die Sie einen Boost vornehmen können. Es kann bis zu zwei Stunden nach Veröffentlichung dauern, bis der Beitrag in dieser Liste erscheint.
    tip.png Wenn ein Beitrag als „extrem beliebt“ Hot_post.png gekennzeichnet wird, bedeutet das, dass Facebook eine gute organische Engagement-Rate festgestellt hat und ihn zum Boosting empfiehlt. Weitere Informationen
  2. Klicken Sie rechts neben dem Beitrag auf Beitrag boosten.
  3. Wählen Sie ein Werbeanzeigen-Konto für das Boosten aus und überprüfen Sie dann die empfohlene Kampagne.
  4. Optional: Klicken Sie rechts neben der jeweiligen Komponente auf Bearbeiten, um diese anzupassen:
    • Ziel: Wählen Sie eines der Ziele: Engagement, Webseitenklicks, Videoaufrufe oder Reichweite.
    • Zielgruppe: Wählen Sie eine empfohlene Zielgruppe aus. Dies kann eine gespeicherte oder benutzerdefinierte Zielgruppe sein, die Sie auf Facebook erstellt haben, oder eine Zielgruppe, die Sie selbst aufbauen. Es besteht die Möglichkeit, mehrere benutzerdefinierte Zielgruppen, darunter auch Lookalike-Zielgruppen, gleichzeitig auszuwählen.
    • Platzierung auf Instagram: Diese Option können Sie aktivieren oder deaktivieren, damit Ihre Werbung entweder auf Facebook und Instagram oder nur auf Facebook angezeigt wird.
    • Budget und Dauer: Geben Sie das Budget an, das Sie während des jeweiligen Zeitraumes pro Tag oder insgesamt ausgeben möchten.
  5. Klicken Sie unten rechts auf Boost auf Facebook.

Ihre neue Kampagne wird im Tab „Übersicht“ angezeigt, über den Sie den Fortschritt und Status jeder Boosting-Kampagne abrufen können.

Klicken Sie auf den Pfeil links neben dem Kampagnennamen, um zu sehen, welche Beiträge im Rahmen der jeweiligen Kampagne geboostet werden, sowie die Engagement-Statistik Ihrer Werbeausgaben anzuzeigen.

Kampagnen können über die Schaltflächen oben rechts neben jeder Kampagne pausiert Pause.png, neu gestartet Restart.png oder gelöscht Delete_campaign.png werden. Kampagnen können zurzeit nicht bearbeitet werden.

Kampagnenstatus

Für jede Kampagne wird ein Status oben rechts angezeigt: „Boosting läuft“, „Pausiert“, „Abgeschlossen“ oder „Fehler“.

Failed_campaign.png Der Fehlerstatus bedeutet, dass die Kampagne die Prüfung durch Facebook nicht bestanden hat und nicht veröffentlicht wurde.Melden Sie bei dem Werbeanzeigen-Konto auf Facebook an, um weitere Informationen zu erhalten. Häufig liegt der Grund für einen solchen Fehler daran, dass kein gültiges Zahlungsmittel für das Werbeanzeigen-Konto vorhanden ist.

tip.png Vergewissern Sie sich, dass Sie alle E-Mail- und Facebook-Benachrichtigungen über das Werbeanzeigen-Konto aktiviert haben, damit Sie von Facebook benachrichtigt werden, wenn eine Kampagne fehlschlägt.

Werbebudgets

Werbebudgets gelten nicht als Guthaben, sondern begrenzen Ihre Ausgaben. Werbeanzeigen-Budgets funktionieren in der Boosting-Funktion genauso wie auf Facebook. Die Werbeausgaben für Ihre geboosteten Beiträge werden über Ihr Facebook-Werbeanzeigen-Konto an Facebook bezahlt. Erfahren Sie mehr darüber, wie die Anzeigenabrechnung auf Facebook funktioniert.

Hootsuite-Nutzer können für jeweils 30 Tage folgende Beträge von ihren Werbeanzeigen-Konten über Hootsuite ausgeben. Diese Begrenzungen umfassen geboostete Beiträge auf Facebook und gesponserte Beiträge auf LinkedIn:

  • Free – 100 US-Dollar
  • Professional – 500 US-Dollar
  • Team – 2.000 US-Dollar
  • Business – 5.000 US-Dollar
  • Enterprise – Unbegrenzt

Diese Begrenzungen werden im Laufe der 30 Tage aktualisiert. Wenn Sie im Tab „Übersicht“ auf Monatliche Werbeausgaben klicken, wird Ihnen angezeigt, welcher Anteil Ihrer monatlichen Höchstgrenze für Werbeausgaben via Hootsuite bereits aufgebraucht wurde. Der Betrag berechnet sich aus dem für geboostete Beiträge auf Facebook und gesponserte Beiträge auf LinkedIn aufgewendeten Geld. Schwellen werden in der Währung Ihres Hootsuite-Kontos berechnet.

Wenn die Budget-Schwelle erreicht wird, werden die entsprechenden Kampagnen pausiert. Wenn Ihr Kontostand aktualisiert wird, können Sie eine neue Boosting-Kampagne erstellen.

Boosting über Hootsuite ist auch dann nicht verfügbar, wenn mit Ihrem Facebook-Werbeanzeigen-Konto verknüpfte Zahlungen ausstehen.

Extrem beliebte Beiträge

Die Symbole für extrem beliebte Beiträge Hot_post.png kennzeichnen leistungsstarke Facebook-Posts innerhalb der Beitragstabelle. Diese Beiträge werden für ein Boosting empfohlen, da sie bereits eine höhere organische Engagement-Rate aufweisen. Wenn der Beitrag als „extrem beliebt“ markiert wird, bleibt dies auch so. Sie können ihn jederzeit nach Belieben boosten. Sie können extrem beliebte Beiträge automatisch boosten oder sich für ein Boosting ganz nach Bedarf entscheiden.
Hot_post_boost_table_.png