Optimierungsregeln

  

Legen Sie Optimierungsregeln fest, um auf der Grundlage voreingestellter Performance-Auslöser bestimmte Handlungen an Ihren Kampagnen vorzunehmen. Optimierung spart Ihnen Zeit, indem sie dafür sorgt, dass Sie den höchstmöglichen Return für Ihr Werbebudget erhalten, ohne Ihre Kampagnen jeden Tag neu analysieren zu müssen.

Erstellen Sie eigene Regeln oder lassen Sie die Performance Ihrer Kampagne von der automatischen Optimierung von Hootsuite Ads tracken und optimieren.

Eigene Optimierungsregeln

Eigene Optimierungsregeln werden jeden Tag um Mitternacht in der jeweiligen Zeitzone des Kontos ausgeführt. Regeln werden zu Regelbündeln zusammengefasst und können auf der Kampagnen-, Anzeigenbündel- oder Anzeigenebene angewendet werden.

Mit Optimierungsregeln können Sie Ihr Gebot automatisch erhöhen bzw. senken oder Ihre Werbeanzeigen, Anzeigenbündel oder Kampagnen pausieren. Den Möglichkeiten hier sind nahezu keine Grenzen gesetzt!

So erstellen Sie Optimierungsregeln

  1. Klicken Sie in der Hauptnavigationsleiste auf Tools und wählen Sie anschließend Optimization Rules aus.
  2. Klicken Sie auf Create new set oder klicken Sie auf ein bestehendes Regelbündel, um dessen erweiterte Ansicht aufzuklappen, und klicken Sie dann auf Create new rule.

Regeln basieren auf Wenn/Dann-Aussagen. Alles, was in der jeweiligen Regel blau unterstrichen ist, kann geändert werden.

  1. Klicken Sie auf jedes unterstrichene Element in der Aussage und treffen Sie eine Auswahl, um eine WENN/DANN-Regel zu erstellen. Wählen Sie anschließend aus, wann die Regel angewendet werden soll.
  2. Klicken Sie auf Save this rule.

Sie können für jedes Regelbündel so viele Regeln erstellen, wie Sie möchten.

Create_rule.gif

Hier sind einige Beispiele für Regeln:

  • WENN die Werbeanzeige über mehr als 100 Klicks verfügt und ihr CPC mehr als 5 EUR beträgt, DANN wird die Werbeanzeige pausiert.
  • WENN die Kampagne eine Frequenz von mehr als 10 hat, DANN wird die Kampagne pausiert.
  • WENN die Werbeanzeige einen Cost-per-Conversion von weniger als 10 % des Kampagnendurchschnitts hat, DANN wird das Gebot um 20 % gesenkt.

Informieren Sie sich zunächst über die Performance Ihrer Kampagne, um ein besseres Verständnis davon zu bekommen, welche Regeln sinnvoll wären. Sobald Sie die entsprechenden Regeln erstellt haben, kümmert sich Hootsuite Ads um den Rest!

Automatische Optimierung

Automatische Optimierung umfasst Regeln, die eine Häufigkeitsbegrenzung festlegen, und analysiert alle Werbeanzeigen innerhalb Ihrer Kampagne nach CPA (Cost-per-Action). Dann pausiert das System die weniger leistungsstarken Werbeanzeigen und weist den besten Werbeanzeigen innerhalb der Kampagne ein höheres Budget zu. Im Chronik-Tab Ihrer Kampagne können Sie alle vorgenommenen Änderungen nachvollziehen.

Das Budget Ihrer Kampagne bleibt von der automatischen Optimierung unberührt, es sei denn, Sie pausieren oder aktivieren Werbeanzeigen oder Anzeigenbündel von Hand. In diesem Fall müssen Sie Ihr Budget neu verteilen, sonst kann es sein, dass Ihre Kampagne ein anderes Budget verwendet.

So aktivieren Sie die Optimierung

Sie können die automatische Optimierung oder eigene Regeln vom Dashboard jeder Kampagne aus oder aber bei der Erstellung der Kampagne aktivieren. Sie haben auch die Möglichkeit, die Optimierung für mehr als eine Kampagne über die Seite „Alle Kampagnen“ zu managen.

  1. Klicken Sie in der Hauptnavigationsleiste auf Your Campaigns und wählen Sie anschließend Zur Kampagnenliste gehen aus dem Dropdown-Menü aus.
  2. Setzen Sie ein Häkchen in das Kästchen links neben der/den Kampagne/n, um sie auszuwählen.
  3. Klicken Sie auf Start Optimization.
  4. Klicken Sie auf Enable Auto Optimization oder Eine Select a Custom Rule. Wählen Sie anschließend das Regelbündel aus der Liste aus und klicken Sie unten rechts auf Apply.

In der Liste „Alle Kampagnen“ wird Ihnen folgendermaßen angezeigt, welche Kampagnen optimiert werden:

  • wird neben dem Namen der Kampagne angezeigt, wenn diese automatisch optimiert wird.
  • wird neben dem Namen der Kampagne angezeigt, wenn eigene Regeln aktiv sind.